Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


berthos_extruder_upgrade

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Both sides previous revision Previous revision
berthos_extruder_upgrade [2013/03/27 02:35]
fabian.frey
berthos_extruder_upgrade [2013/03/27 02:36] (aktuell)
fabian.frey
Zeile 37: Zeile 37:
   - Eine 4mm Karosseriescheibe.   - Eine 4mm Karosseriescheibe.
   - Eine große Beilagscheibe,​ die eingedellt ist wodurch die Feder etwas zentriert wird und sich weniger verschiebt wenn man die Federhärte verstellt.   - Eine große Beilagscheibe,​ die eingedellt ist wodurch die Feder etwas zentriert wird und sich weniger verschiebt wenn man die Federhärte verstellt.
-{{ :​p1080271.jpg?​200|Das Kugellager hatte einen zu geringen Aussen- und einen zu hohen InnendurchmesserEs wurden also Hülsen hergesttelt um auf beiden Seiten auf Maß zu kommen.}}+{{ :​p1080271.jpg?​200|DSo sieht der Spanner in zusammengebautem Zustand ausMan kann gut den Laufring und die Buchse für das Lager erkennen.}}
  
 ===Mögliche Probleme=== ===Mögliche Probleme===
Zeile 44: Zeile 44:
   * Der Drehknopf an dem die Feder anliegt könnte sich von der eingeschmolzenen Mutter lösen. Das dürfte allerdings kein Problem darstellen da -sofern die 3mm-Beilagscheibe nicht entfernt wurde- die Mutter das Teil ist dass die Federspannung aufnimmt und nicht der Drehknopf.   * Der Drehknopf an dem die Feder anliegt könnte sich von der eingeschmolzenen Mutter lösen. Das dürfte allerdings kein Problem darstellen da -sofern die 3mm-Beilagscheibe nicht entfernt wurde- die Mutter das Teil ist dass die Federspannung aufnimmt und nicht der Drehknopf.
   * Die Einstellschraube kann sich freischneiden und, beim Drehen des Knopfes, mitdrehen. Dann muss diese Schraube durch eine M3x40-Schraube mit Sechskantantrieb ersetzt werden. Evtl. muss auch das Mittlere Teil noch einmal gedruckt werden.   * Die Einstellschraube kann sich freischneiden und, beim Drehen des Knopfes, mitdrehen. Dann muss diese Schraube durch eine M3x40-Schraube mit Sechskantantrieb ersetzt werden. Evtl. muss auch das Mittlere Teil noch einmal gedruckt werden.
-  * Da das Lager mit einem Hammer in die Aussenhülse getrieben wurde könnte es dabei beschädigt{{ :​p1080267.jpg?​200|So sieht der Spanner in zusammengebautem Zustand aus. Man kann gut den Laufring und die Buchse für das Lager erkennen.}} ​worden sein. Es ist daher angebracht nach einigen Monaten und vielleicht nach einem Jahr nochmal nachzusehen ob es noch rund läuft.+  * Da das Lager mit einem Hammer in die Aussenhülse getrieben wurde könnte es dabei beschädigt worden sein. Es ist daher angebracht nach einigen Monaten und vielleicht nach einem Jahr nochmal nachzusehen ob es noch rund läuft.
  
 ===Verbesserungen durch dieses Upgrade==={{ :​p1080265.jpg?​200|Der alte Filamentspanner ist wohl schon lange zerbrochen und wurde nurnoch durch die seitlichen Flansche zusammengehalten ausserdem hatte sich das Lager verdreht lief schräg übers Filament.}} ===Verbesserungen durch dieses Upgrade==={{ :​p1080265.jpg?​200|Der alte Filamentspanner ist wohl schon lange zerbrochen und wurde nurnoch durch die seitlichen Flansche zusammengehalten ausserdem hatte sich das Lager verdreht lief schräg übers Filament.}}
   * Der Drucker läuft jetzt wieder zuverlässig,​ denn kurz nachdem die Teile für dieses Upgrade gedruckt waren häuften sich die Fälle von aussetzendem Filamentschub. Das lag daran dass der Filamentspanner II, der bis dahin in Betrieb war zerstört wurde. Dieses Upgrade kam also gerade rechtzeitig.   * Der Drucker läuft jetzt wieder zuverlässig,​ denn kurz nachdem die Teile für dieses Upgrade gedruckt waren häuften sich die Fälle von aussetzendem Filamentschub. Das lag daran dass der Filamentspanner II, der bis dahin in Betrieb war zerstört wurde. Dieses Upgrade kam also gerade rechtzeitig.
berthos_extruder_upgrade.txt · Zuletzt geändert: 2013/03/27 02:36 von fabian.frey